Heute morgen hatte ich den Inhalt von einer fast leeren großen Box in eine kleinere umgefüllt, um die Große, falls ich es jemals schaffen werde mit den 3 Mausls Plätzchen zu backen, zu befüllen.

Ich war grad bei meinem zweiten Kaffee, also alle Sinne waren noch nicht auf Hochtouren, als ich plötzlich fröhliches Gegacker von Mausl2.1 und 2.2 draußen im Treppenaufgang hörte. „Hä? Kann doch gar nicht sein, das Gitter war doch zu… oder?“, fragte ich mich.

Zum Verständnis müsst ihre wissen, dass wir unsere Wohnung wegen Mausl2.1 und Mausl2.2 sowie Flo hermetisch abgeriegelt haben. Das heißt, wir haben vor der Wohnungseingangstür ein Gitter mit ca. 1 Meter Höhe angebracht (so wie vor dem WC, Mausl1 Zimmer, damit er in Ruhe mit für Mausl2.1/2.2 verschluckbaren Kleinteilen spielen kann und unser Zimmer wegen Computer und sonstige elektrische Gerätchens inklusive Kabelsalätchens die zum spielen und rupfen einladen.. natürlich könnten wir die Zimmertüren abschließen, so wie bei der Speißekammer, aber dann würde immer ein Kribbel oder Krabbel grundsätzlich auf der falschen Seite der Tür stehen und glaubt mir, Kribbel und Krabbel haben eine nervige Ausdauer…).

Wir wollten nicht dass uns einer der Kurzen (sowie Flo)

1. die Treppen runter fällt

2. im Haus herum geistert

3. auf die Straße rennt

Also hechtete ich zur Eingangstür, die sperrangelweit offen stand, aber mit geschlossenem Gitter. Hab ich mich doch verhört? „Mausl2.1, Mausl2.2 wo seid ihr?“, rief ich, falls sie sich doch in der Wohnung versteckten. Ertapptes Gequietsche hallte von den oberen Treppen herab.

Schnell spurtete ich die Stufen hinauf und hielt die zwei Schmarrnköpfe davon ab den Dachboden (alias Rümpelkammer XXL) zu karpern – einen Blick durften sie hinein werfen und mit geschüttel fanden sie es scheinbar zu gruselig, denn sie ließen sich brav an der Hand zurück führen.

Kurze Zeit später ertappte ich die beiden wie sie die zukünftige Keksbox vor das Gitter gestellt hatten und einer schon darauf stehend dabei war ein Bein über das Gitter zu schwingen…

Ob die Box schon beim ersten Mal dort stand und Fluchthilfe leistete kann ich nicht sagen – sie ist jetzt jedenfalls auf über 2 Metern Höhe definitiv außer Reichweite.

Advertisements