Schlagwörter

, ,

image

Haha, es lies mich nicht in Ruhe… also schnitt ich 2 Rote Beete in dünne scheiben, schwenkte sie für einige Minute in Reisessig (hab nichts anderes da) mit etwas Salz und Öl. Da nach ging es wieder über Nacht in den Dörrautomat.
Eigentlich dachte ich ja, dass der Essiggeschmack verpuffen würde, schließlich passiert genau dies ja beim Kuchen oder wenn man Essig anstatt eines Weichspülers nimmt (naja, war bei uns nicht so der Hit, sobald z. B. Handtücher etwas feucht waren rochen sie wieder leicht nach Essig…), aber, Versuch macht klug, man schmeckt einen Hauch heraus, nicht penetrant sondern mit der Roten Beete sehr harmonisch, unterstützt sie eher positiv in ihrem Geschmack.
Nach dem abkühlen kam ein Teil wieder in den Mörser, als farblicher Kontrast etwas gedörrte Paprika dazu und wurde mit etwas Salz sowie dem 5 Gewürze Pulver verschönert.
Den Sesam hatte ich total vergessen. Never mind.

Meine Versuchsmäuschen, Mausl2.2 und Mausl2.1, knusperten zufrieden alle 4 Furikake-Sorten mit Reis – Definitiv gut angekommen.

Wobei ich fairerweise anmerken muss, dass das gedörrte Gemüse sehr knusprig hart ist, es hat einen guten Crunch-Effekt… jedoch wird es auf einem warmen dampfigen Reis schnell wieder etwas weicher.

Advertisements